Kursanmeldung Probetraining

Neue Studie: Rapsöl kann was!

Über die positiven Eigentschaften von Olivenöl wurde schon viel berichtet. Doch was ist eigentlich mit unserem heimischen Rapsöl? Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung hat sich jetzt genau damit befasst.
In einer Studie mit 18 übergewichtigen Männern stellten sie die Wirkung von Rapsöl und Olivenöl gegenüber. Beide Gruppen bekamen vier Wochen lang täglich 50 ml kalt gepresstes Raps- oder Olivenöl, in Form von Salatdressing.
Nach einer vierwöchigen Versuchsphase wurden einige positive Eigenschaften sowohl von Raps- als auch von Olivenöl bestätigen. Dabei schnitt die „Rapsgruppe“ sogar etwas besser ab. Hier senkte sich der Arteriosklerose verursachende LDL-Spiegel stärker (um 0,45 mmol/L). Zudem zeigten sich hier deutlicher verbesserte Leberwerte (18 Prozent weniger Enzündungsmerkmale). Auch die Krankheitserscheinungen, die auf eine Diabeteserkrankung hinweisen, wurden nachweislich gesenkt. Dieser Effekt könnte laut Wissenschaftler durch Sport sogar noch verstärkt werden.
Die Ergebisse lassen vermuten, dass ein regelmäßiger Verzehr von Rapsöl für verbesserte Leber- und Cholesterinwerte sorgt.
Daher ist Rapsöl eine sehr gute Alternative für die, die Olivenöl vielleicht nicht so gern mögen.
Es müssen allerdings noch viele weiterere Studien durchgeführt werden, um eine eindeutige Empfehlungen auszusprechen. Aber schonmal gut zu wissen dass das etwas Gutes aus der Heimat kommt!

Euer Point of Power Team

Bildquelle: Rudolpho-Duba/pixelio.de

Diesen Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*